• Tausend fremde Orte - Reisegeschichten mit und ohne Fahrrad Podcast

    011 – Weltreise mit dem Fahrrad – Interview-Reihe mit Maximilian Semsch Teil 4

    Heute, im vierten und letzten Teil der Maximilian Semsch-Reihe erzählt er uns von seiner Deutschland Tour. Er ist dem E-Bike treu geblieben und hat alle 16 Bundesländer besucht. Dabei wurde er von Einheimischen zu deren Lieblingsorten geführt und hat so manch eine kuriose Unterkunft in Deutschland entdecken dürfen.

    Nachdem er vorher schon mit dem Fahrrad von München nach Singapur und einmal um Australien gefahren ist, wollte er dieses Mal das Heimatland kennenlernen und herausfinden, warum so viele Leute ihren Urlaub in Deutschland verbringen.

    010 – Weltreise mit dem Fahrrad – Interview-Reihe mit Maximilian Semsch Teil 3

    Maximilian Semsch hat so einiges in seinem Leben erleben dürfen. Und die meisten Abenteuer hat er mit und auf seinem Fahrrad erlebt. Genauso wie seine Umrundung Australiens. Bereits auf seiner aller ersten Weltreise hat er gesagt, dass er irgendwann mal die komplette Insel mit dem Fahrrad umrunden würde.

    Und genau das hat er im Jahr 2012 in die Tat umgesetzt

    Australien ist wohl eines der wenigen Länder, die jemand mit dem Fahrrad bereisen würde. Es gibt viele gefährliche Tiere und in Australien gibt es Distanzen, die du dir wahrscheinlich nicht einmal vorstellen kannst. Zudem ist es eine riesige Herausforderung mit den Temperaturen und den Wetterbedingungen dort klar zu kommen.

    Doch all das hat Max nicht davon abgehalten Australien mit dem Fahrrad zu umrunden. Und da es damals zu einer Zeit war, wo E-Bikes neu auf dem Markt waren, wollte er testen, was diese E-Bikes wirklich können. Mit seiner Frau Marion und einem Kameramann aus Berlin ist er losgezogen und hat eine unvergessliche Zeit erlebt.

    009 – Weltreise mit dem Fahrrad – Interview-Reihe mit Maximilian Semsch Teil 2

    In der letzten Episode haben wir Maximilian Semsch kennen gelernt. Er ist, wie fast jeder heutzutage, nach dem Abi auf Weltreise gegangen. Aber dabei sollte es nicht bleiben.

    Mit der Zeit entwickelte er die Idee, mit dem Fahrrad von München nach Singapur zu fahren. Und das auch noch komplett alleine.

    13.500 Kilometer auf dem Fahrrad. Durch tropische Regenwälder, durch Wüste, durch fremde Länder, deren Sprache er nicht mächtig war. Und trotzdem hat er sich nicht davon abschrecken lassen, sein Projekt in die Tat umzusetzen.

    Und ich bin froh darüber. Denn aus seinem Abenteuer entstand ein Dokumentarfilm, mit dem er sogar der Gewinner des Bayrischen Nachwuchsfilmpreis 2010 wurde.

    Auf seiner Seite www.what-a-trip.de/filme.html kannst du diesen käuflich erwerben.

    008 – Weltreise mit dem Fahrrad – Interview-Reihe mit Maximilian Semsch Teil 1

    Endlich geht es weiter, mit einer neuen Podcast Folge. Genauer gesagt, geht es mit einer Serie weiter. Ich habe Maximilian Semsch als Interviewpartner zu Gast und er hat schon so manche Kilometer im Sattel verbracht. 

    Alles fing auf seiner aller ersten Weltreise im Alter von 21 Jahren an und heute hat er seine zwei Leidenschaften in einem Job vereint. 
    Höre rein und erfahre von seinen ersten Kilometern auf dem Fahrrad.
    Ach und so nebenbei… er ist derjenige, den wir damals auf der FREE in München getroffen haben und der uns zu unserer Reise mit dem Fahrrad am meisten inspiriert hat :-)

    007 – Weltreise mit dem Fahrrad – Herzlich Willkommen in Neuseeland

    Herzlich Willkommen in Neuseeland…

    Endlich ist es soweit und unsere eigentliche Reise mit den Fahrrädern um die Welt beginnt. 
    Auch wenn unsere erste Woche in Neuseeland eher unspektakulär war, haben wir dennoch relativ viel zu sehen bekommen. Denn unsere AirBnB Host Sarah hat uns einen Einblick in ein paar tolle Orte in der Nähe von Papakura gegeben. 
    Wir waren hin und weg von der Gastfreundlichkeit und natürlich von der Landschaft – auch wenn wir diese noch nicht mit dem Fahrrad aus eigener Kraft erkundet haben. 
    Hier findest du alle Infos zu den Hunua Falls. Es war unser erster Wasserfall in Neuseeland und dieser hat uns gleich am Anfang gezeigt, was uns noch alles erwartet. 
    Und auch der Maraetai Beach gab uns einen kleinen Vorgeschmack auf die Strände, die noch kommen mögen.
    Wir sind zwar keine Stadtmenschen, aber der Ausflug in die Bar „Backbeat“ in Auckland hat gezeigt, dass auch Neuseeland jede Menge guter Künstler zu bieten hat. 
    Wir sind auf jeden Fall sehr gespannt, was uns noch erwartet und du kannst es auch sein.